Katalogmanagement

Vom Lager bis zum Multilieferantenkatalog und Amazon Business Integration

Die Katalogmanagement-Funktionen von CM Procure sind vielfältig. Es können interne Kataloge als Single-Supplier- oder Multi-Supplier-Kataloge verwaltet oder externe Kataloge über das Open-Catalog-Interface (OCI) angebunden werden. Vom Lieferanten an der Ecke bis zum Globalplayer wie Amazon, alle können zentral verwaltet werden. (Bsp. für Kataloglieferanten)

CM Procure unterstützt verschiedene Standard-Katalogformate (wie z.B. BMEcat), aber auch proprietäre Lieferantenschnittstellen sind bei Bedarf möglich (z.B. csv-basiert). Im Bereich der Produktklassifizierung sind ebenfalls verschiedene Schemata (z.B. eCl@ss, aber auch unternehmenseigene Klassifikationen) möglich. Die Bewegungsdaten in der Lieferantenkommunikation setzen auf der Auszeichnungssprache XML auf. Auch hier können mehrere Varianten (z.B. Opentrans, SAP-XML, cXML) bedient werden.

Der Zugriff auf den Kataloginhalt erfolgt über Rollen und Rechte, die auch bei Bedarf den Lieferanten die Möglichkeit der Katalogpflege gestatten. Katalogvergleiche, Artikelkorrekturen und Datenanreicherungen sind möglich. Die technische Abwicklung erfolgt mittels eines, dem Produktivsystem vorgeschalteten, Katalogmanagementbereichs (Staging-System). Hierüber werden direkte Eingriffe in das Produktivsystem vermieden und die Möglichkeit der workflowgestützten Katalogbearbeitung gewährleistet.

Die katalogübergreifende Suche nach Artikeln wird durch den Einsatz der KI-Suche beschleunigt. In Kopplung an eine Wissensdatenbank können die Katalogartikel ergänzt werden, um treffsichere Suchergebnisse, auch bei gesprochenen Suchanfragen, zu erhalten.

Die Wahl der richtigen Katalogmanagementstrategie ist immer Bestandteil eines eProcurement-Projektes. Die Flexibilität von CM Procure sichert die exakte Abbildung Ihrer Ansprüche.

Mandantenfähigkeit

CM Procure bietet die Möglichkeit einer umfangreichen Marktplatzfunktionalität bzw. Mandantenfähigkeit. Tochterunternehmen, unterschiedliche Einheiten oder Niederlassungen können sich aus dem gesamten angebundenen Lieferantenportfolio ihren individuellen Marktplatz zusammenstellen oder zusammengestellt bekommen, und das selbstverständlich im jeweiligen userspezifischen Design.

Die Kataloge, Produkt- bzw. Dienstleistungspreise können dabei identisch sein oder - sofern gewünscht - je nach Mandant variieren.

Eine Sichten und Rollenzuweisung ist gegeben.

 

Fragen zu Ihren differenzierten Anforderungen stellen Sie bitte an: 

Service ePhilos AG

  

Amazon Business Marktplatz einfach als "Katalog" anbinden

Ein Artikel wird bei den gesetzten Lieferanten nicht gefunden? Dann ist Amazon oft der schnelle Ausweg. Um auch bei Amazon nach den eigenen Regeln einkaufen zu können, benötigen Sie ein AmazonBusiness Konto und die Integration per Schnittstelle ins CM Procure.

Mit der Schnittstelle haben Sie Zugriff auf über 100 Mio. Artikeln von Amazon-Händlern und die Kontrolle über Warengruppen, Lieferadressen, Kreditoren, Kostenstellen und Rechnungsprüfung. Ganz nach Ihren Einkaufsrichtlinien und Prozessen.

 

Ihre Fragen richten Sie bitte an: 

Service ePhilos AG